ADR

eingetragen in: Weiterbildungen | 0
Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) – Gefahrgut

Das Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße ist ein umfassendes Basisregelwerk. Es enthält Vorschriften insbesondere für die Klassifizierung, Verpackung, Kennzeichnung und Dokumentation gefährlicher Güter, für den Umgang während der Beförderung und für die verwendeten Fahrzeuge.

ADR – Basiskurs

Transportvolumen und wirtschaftliche Bedeutung im Bereich Gefahrgut haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Fahrer, die sich für die in den Vorschriften definierten Gefahrguttransporte weiterqualifizieren möchten, benötigen eine Schulung. Nach bestandener Prüfung erhältst Du eine auf fünf Jahre befristete ADR-Bescheinigung. Der Basiskurs ist die für alle Fahrer von Gefahrgut vorgeschriebene Grundschulung.

Inhalte

Mit dem ADR-Schein darfst Du gefährliche Güter transportieren. In diesem Kurs lernst Du die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten zum Thema Gefahrgut. Entsprechend den verbindlichen Vorgaben der Industrie- und Handelskammern umfasst die Ausbildung folgende Themen:

Allgemeine Vorschriften

  • Allgemeine Gefahreigenschaften
  • Dokumentation (Begleitpapiere)
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten
  • Umschließungen
  • Ausrüstung
  • Bezettelung, Kennzeichnung, orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung entsprechend aktueller ADR mit Übungen zur Abfahrtskontrolle und Ladungssicherung am Fahrzeug über 3,5 t
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen entsprechend aktueller ADR mit praktischer Feuerlöschung
  • Abschluss

Der Basiskurs  schließt mit einer schriftlichen Prüfung (45 Min.) unter der Aufsicht der zuständigen Industrie- und Handelskammer ab.

ADR – Auffrischung

Fahrer von Gefahrgut benötigen eine gültige ADR-Bescheinigung. Diese Bescheinigung ist fünf Jahre gültig. Eine Verlängerung um weitere fünf Jahre ist möglich, wenn rechtzeitig vor Ablauf eine Fortbildung besucht und die abschließende Prüfung bestanden wird. Die Inhalte entsprechen denen der Erstschulung mit Schwerpunkt auf aktuelle Änderungen und Neuerungen. Die Fortbildungsschulung kann bis zu 12 Monate vor Ablauf der ADR-Bescheinigung besucht werden; für die Verlängerung bleibt aber das Ablaufdatum maßgebend.

ADR – Aufbaukurs Tank

Zusätzlich zu unserem ADR-Basiskurs benötigen Kraftfahrer eine Bescheinigung, dass gefährliche Güter in Tanks oder ähnlichen Behältern in kennzeichnungspflichtiger Menge transportiert werden dürfen.Prüfung:
Es wird eine schriftliche Prüfung von 30 Minuten abgelegt werden. Diese findet gleich im Anschluss statt und wird von der IHK abgenommen. Die Prüfung besteht aus 24 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren.
Gültigkeit:
Die Gültigkeit richtet sich bei Neueinsteigern nach der bestandenen Basiskursprüfung, bei einer Erweiterung nach der bisherigen Gültigkeit der ADR-Bescheinigung. Die Ausbildung ist keine Fortbildung, sondern ein Zusatz und verlängert somit nicht die Gültigkeitsdauer.

ACHTUNG: Seit 2013 ist für die Beantragung der ADR-Bescheinigungen ein biometrisches Passbild notwendig. Dieses sollte mind. eine Woche vor Kursbeginn bei uns abgeben werden.